Blitzknallgemisch: Griechische Autonome wollen Paketbombe an Schäuble geschickt haben

Die Untergrundorganisation „Konspiration der Feuerzellen“ bekannte sich.

Die griechische linke autonome Untergrundorganisation „Konspiration der Feuerzellen“ will die Paketbombe an die Poststelle des Bundesfinanzministeriums geschickt haben. „Wir übernehmen die Verantwortung für die Entsendung der Paket-Attrappe (sic) an den Finanzminister Deutschlands“, hieß es in einer Erklärung der Autonomen.

Im Bundesfinanzministerium war am Mittwoch eine gefährliche Postsendung mit einem explosiven Gemisch und scharfem Zünder entdeckt worden. Das Blitzknallgemisch hätte laut Polizei beim Öffnen zu erheblichen Verletzungen führen können.

Wie die Deutsche Presse-Agentur aus Kreisen des Athener Bürgerschutzministeriums erfuhr, erwarten die Experten in Griechenland Informationen aus Berlin darüber, wie Sprengstoff und Zünder miteinander verbunden waren.

„Besorgnis, aber keine Aufregung“

Dies würde Hinweise darauf geben, welche Untergrundorganisation die...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen