Kate Middleton und Prinz William: Kuschelkurs bei Olympia

leonie
Royal Girl

Kate Middleton und Prinz William sind zwar nicht die ersten Royals, die sich bei Olympia von ihrer romantischen Seite zeigen — aber ganz sicher die Entzückendsten. So verschmust wie in London hat man das britische Kronprinzenpaar noch nie gesehen!

Prinz William und Kate Middleton vergessen bei Olympia die Etikette
Prinz William und Kate Middleton vergessen bei Olympia die Etikette

In der Regel wahren die beiden ja lieber royale Contenance. Austausch von Zärtlichkeiten und sonstige Liebesbekundungen in der Öffentlichkeit? Fehlanzeige. Doch im Olympia-Rausch vergaßen selbst William und Kate die höfische Etikette. Auf der Tribüne des Velodroms in London turtelten sie wie Frischverliebte und feuerten das britische Radrennteam der Männer nach allen Regeln der Kunst an. Das holte bei so viel royaler Unterstützung dann auch gleich Gold in der Disziplin Bahn-Teamsprint nach Hause.

Zu einem Kuss ließen sich William und Kate allerdings trotz ihrer Freude über den Sieg der Briten nicht hinreißen. William hatte nämlich, wie er am Freitagabend in einem Interview mit der BBC verriet, gehörigen Respekt vor der sogenannten "Kiss-Cam". Die sucht besonders niedliche Pärchen im Publikum aus, die sich dann bei Live-Übertragung auf die Großleinwand küssen müssen. "Ich hatte eine Riesenangst, dass sie meine Frau und mich zeigen. Das wäre sehr peinlich gewesen", gestand William leicht beschämt.

Auch sie finden Olympia romantisch: Mary und Frederik von Dänemark kuscheln mit

Aber, aber, mein lieber William! Höfisches Protokoll und Etikette in allen Ehren — Olympia ist und bleibt ein Ausnahmezustand. Da darf selbst ein Kronprinz mal alle Fünfe gerade sein lassen und vor aller Welt seine Frau küssen!

Bussis, eure Toni

Jetzt auf omg! TV: Victoria Beckham schwärmt für heiße Lektüre

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen