Drew Barrymore: So schön schwanger bei den „People’s Choice Awards 2014“

·Freie Autorin für Yahoo Style

Nur 13 Monate nach der Geburt von Töchterchen Olive hatte Drew Barrymore im November 2013 bekannt gegeben, dass sie ein zweites Kind erwartet. Die erneute Schwangerschaft ist der 38-Jährigen inzwischen deutlich anzusehen. Von der Moderatorin Ellen DeGeneres wurde sie deshalb als fett bezeichnet.

Talkmasterin Ellen DeGeneres bezeichnete Drew Barrymore als „fett“. Die schwangere Schauspielerin nahm es mit Humor. (Bild: Getty Images)
Talkmasterin Ellen DeGeneres bezeichnete Drew Barrymore als „fett“. Die schwangere Schauspielerin nahm es mit Humor. (Bild: Getty Images)

Die US-Schauspielerin nahm die Stichelei allerdings gelassen und gut gelaunt auf: "Ellen DeGenres hat gerade gesagt, dass ich fett bin, was natürlich nicht stimmt. Aber ich fand die ganze Situation lustig und musste doch sehr lachen."

Die Anekdote war ein perfekter Einstieg für die Laudatio, die der „Verrückt nach dir“-Star an diesem Abend auf den Kollegen Adam Sandler hielt. Der Komiker und Schauspieler konnte sich über die Auszeichnung „Favourite Comedic Movie Actor“ freuen.

Inzwischen ist die erneute Schwangerschaft der Schauspielerin nicht mehr zu übersehen. (Bild: Getty Images)
Inzwischen ist die erneute Schwangerschaft der Schauspielerin nicht mehr zu übersehen. (Bild: Getty Images)

Erst kürzlich standen Barrymore und Sandler gemeinsam für die Komödie „Urlaubsreif“ vor der Kamera. Dementsprechend herzlich und vertraut gingen sie miteinander auf der Bühne um. „Urlaubsreif“, bei dem Frank Coraci Regie führte, wird am 22. Mai 2014 in den deutschen Kinos anlaufen.

Drew Barrymore: Miederhose gegen die Babypfunde

Ob Drew Barrymores zweites Kind, das sie zusammen mit Ehemann Will Kopelman erwartet, dann schon auf der Welt sein wird? Den genauen Geburtstermin hat das Paar noch nicht verraten. Bekannt ist bisher nur, dass es wieder ein Mädchen wird. Wie sehr sich die Schauspielerin über das Familienglück freut, ist ihr deutlich anzusehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.