Fashion-Flop: Sarah Jessica Parker im spießigen Oma-Look

Als Carrie Bradshaw in "Sex and the City" hatte sich Sarah Jessica Parker ihren Ruf als Stil-Ikone auf Manolo-Blahnik-Heels hart erarbeitet. Jetzt gibt sich die 48-Jährige alle Mühe, diesen Ruf erfolgreich selbst zu zerstören! In Florida kreuzte SJP in einem Oma-Look auf, der an Geschmack kaum noch zu unterbieten war ...

Eine unförmige weiße Schlabber-Bluse (!), darüber ein pinkfarbenes Kleid aus Spitze (!!) und dazu graue (!!!), halbtransparente (!!!!) Strümpfe? Nicht dein Ernst, Sarah Jessica! So trutschig und tantenhaft, wie sich die Schauspielerin bei der Präsentation ihrer neuen Schuhkollektion zeigte, mussten wir jedenfalls ernsthaft an ihrem Modeverstand zweifeln. Aber okay. Wir haben da so eine Theorie ...

Sarah Jessica Parker: Früher und heute

Im Vergleich zu dem Horror-Outfit an ihrem Leib (das Grusel-Dress stammt übrigens von der Edelmarke Saint Laurent), sehen die heißen schwarzen SJP-Riemchenpumps an ihren Füßen nur noch heißer aus. Und eigentlich sollte es bei dem Event ja genau um ihre Treter gehen! Hat Sarah Jessica Parker also den perfekten Promo-Coup gelandet? Frei nach dem Motto "Um hervorzuheben, wie schick die hohen Hacken meiner Kollektion aussehen, ziehe ich mich, äh, einfach total unschick an"?! Fragt sich nur, wer am Ende noch das positive Untenrum vor Augen hat, wenn alle lautstark über das üble Obenrum gelästert haben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.