HOT or NOT: Jada Pinkett Smith im Bikini

Seit Gerüchte durchs Netz waberten, Will Smith habe seine Ehefrau Jada Pinkett Smith mit der über 20 Jahre jüngeren Hollywood-Kollegin Margot Robbie betrogen, lässt die Mutter seiner zwei Kids Willow und Jade keine Gelegenheit aus, sich von ihrer jugendlichsten Seite zu zeigen. Kurz nachdem sie der Welt ihren leicht seltsamen Rastazopf-Undercut vorgeführt hatte, präsentierte sich die 42-Jährige - Schaut! Mich! An! - nun im leuchtend pinken Bikini am Strand von Hawaii.

Nö, diese Frau hat sichtlich kein Problem mit ihrem Body! Und warum auch? Obwohl Jada die 40 bereits hinter sich gelassen hat, sind ihre Oberarme immer noch wohldefiniert. Das Dekolleté wirkt faltenfrei und auch der Bauch könnte straffer nicht sein. Fragt sich nur: Ist das schon zuviel der Muskelmasse oder drillt die Schauspielerin ihren Körper in genau dem richtigen Maße?

Stars im Bikini: Die heißesten Promi-Badenixen in Bildern

Im Interview mit dem Fitnessmagazin "Shape" verriet die Sportfanatikerin einst, dass sie schon seit Kindheitstagen regelmäßig viel, viel Sport treibt - darunter unter anderem Gymnastik, Tanz und Reiten. Bis heute habe sich an ihrem Bewegungsdrang nichts geändert. "Samstag oder sonntags zu Hause zu sitzen, war für mich nie eine Option", so Jada Pinkett Smith über ihre Leidenschaft für Leibesertüchtigungen aller Art. Mit Tochter Willow stehe sie beim Fitnessstudio sogar schon um 6.30 Uhr in der Früh auf der Matte. Bei DEM Body haben wir schon so etwas in der Art geahnt ...

Will Smith und Jada Pinkett Smith: Trennung?

Aber was meint ihr: Lohnt sich der Aufwand oder sollte Jada lieber mal wieder einen Gang zurückschalten und auf weiblichere Formen statt auf Waschbrettbauch und Oberarmmuckis setzen?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.