Pink im Cut-Out-Kleid: Schlechtes Bauchgefühl

Marie Prosa
Fashion Police7. August 2012

Von Pink ist man ja eher punkige Outfits gewohnt. Umso überraschender also, dass sich die Sängerin für diesen Termin in ein hautenges Cut-Out-Kleid von Norma Kamali hüllte. Das 500 Dollar teure Designerdress zeigt viel Bauch-Haut. Dabei geht es doch hier um Pinks Gesicht. Schließlich ist sie der neue Werbe-Star der Kosmetikmarke CoverGirl.

Etwas ungläubig betrachtet Pink ihr Ebendbild auf dem großen Plakat. Aber ja, sie ist es wirklich. Ihren neuen Job als Beauty-Werbegesicht meistert die 32-Jährige mit Bestnote und feiert die Premiere der Kampagne in einem auffälligem Kleid in Santa Monica/Kalifornien, welches eine Botschaft definitiv rüberbrachte: Bye Bye Schwangerschaftspfunde, Waschbrettbauch ist back! Aber trotz beeindruckender Abs und frechen Nieten-Heels: das extravagante kleine Schwarze überzeugt nicht so richtig bzw. es sitzt nicht. Der Cut-Out-Bereich am Bauch müsste mehr runter, das Verbindungsstück zwischen Stulpe und Ärmel schneidet in ihren Oberarm rein. Statt schnittig scharf sieht die Rock-Röhrer leider nur verschnitten aus. Das kann Pink doch besser. . .

Die ersten Schritte von Baby Willow: So stolz ist Pink auf ihr Töchterchen

omg! TV: Kim Kardashian als Sophia Loren

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen