Reingezoomt
  • Bernie Ecclestone soll einen Vorstand der BayernLB bestochen haben. Zum Prozessauftakt bezichtigt der Formel-1-Boss den Mann der Lüge - und stellt sich als Opfer einer Erpressung dar.

    Bernie Ecclestone lässt auf sich warten. Um 9.30 Uhr soll der Korruptionsprozess gegen den Formel-1-Chef vor dem Landgericht München I beginnen, erst um 9.35 Uhr betritt der 83-Jährige den Saal A 101. Der große Mann des Rennsports ist von kleiner Gestalt, keine 1,60 Meter groß. Ecclestone hat die Formel 1 zu dem gemacht, was sie heute ist. Ecclestone ist die Formel 1. Er trägt schwarzen Anzug, schwarze Weste, weißes Hemd, schwarze Krawatte. Sein Haar ist weiß, seine eigentümliche Frisur fast schon zum Markenzeichen geworden. Er nimmt auf der Anklagebank Platz, auf dem Stuhl, auf dem sonst Beate Zschäpe sitzt. In dem Saal, in dem dreimal die Woche gegen die mutmaßliche NSU-Terroristin verhandelt wird, muss sich nun Bernard Charles Ecclestone, wie sein vollständiger Name lautet, vor Gericht verantworten.

    Weiterlesen »Von Ecclestone: "Ich sah mein Lebenswerk in Gefahr"

  • Acht Quadratmeter für 28,5 Millionen Euro: Eine karge Zelle, ein strikter Tagesablauf und blaue Anstaltskleidung erwarten Uli Hoeneß in der JVA Landsberg. Die Yahoo-Reporterin zu Besuch.


    Der Weg vom Bett zur Toilette beträgt etwa einen Meter. Der Tisch, an dem Uli Hoeneß wohl bald frühstücken, zu Abend essen und Briefe schreiben wird, ist von Toilette und Bett nicht weiter entfernt. Durch das vergitterte Fenster geht der Blick gen Himmel, streift Stacheldraht und die vergitterten Fenster der Zellen gegenüber. Das Bett ist schmal, die Matratze dünn. Das Wasser, das aus dem Hahn kommt, ist ausschließlich kalt, die Zellentür verschlossen. Man muss den Kopf senken, will man hindurchgehen. Sie ist keine 1,80 Meter hoch. Als einzige persönlichen Gegenstände sind der Ehering, eine Armbanduhr, ein weiteres Schmuckstück und Fotos erlaubt. Die Kleidung stellt das Gefängnis. Blaue Hose, blaues Hemd, grünes Poloshirt, grüner Pullover.



    Es ist keine angenehme Vorstellung, Monate, gar Jahre in einer Weiterlesen »Von Hoeneß' Gefängnis: "Keine Exklusiv- und Sonderklasse"

Seitenumbruch

(197 Artikel)