Kate Moss: Auf dem falschen Gruselfuß erwischt!

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style
Star-News

Wir treten Kate Moss wirklich höchst ungern auf die eh schon deformierten Zehen, aber: DIESE Quadratlatschen gehen leider mal so gar nicht für ein internationales Topmodel. Entschuldbare High Heel-Schäden hin oder her, ein bisschen mehr Pflege stünde einer Berufsbeauty schon gut zu Fuß!

Kate Moss (m. Jamie Hince) konnte ihre Füße auch unterm Maxi-Kleid nicht verstecken (Bild: WENN, Getty Images)


Hammerzehe, Fußrunzeln, viel zu kleiner Schuh — und all das an einem Mega-Mannequin, das normalerweise fürs Perfektsein bezahlt wird. Hat man sowas schon gesehen? Hat man. Denn klar, Kate Moss (38) ist natürlich nicht die erste Berufsschönheit, deren Füße sich über die Jahre drastisch, wir nennen es mal: verändert haben. Ungezählten Gängen über den Catwalk in oftmals unpassendem Schuhwerk sei Dank.

Britney Spears: Sie kaut ihre Nägel blutig!

Aber 'ne Pediküre dann und wann dürfte ja wohl noch drin sein, oder? Das gehört doch quasi eh zur Jobbeschreibung eines Models — und hat den unschlagbaren Vorteil, dass die Gattin von Jamie Hince nie wieder aus den Riemchen-Latschen kippen muss, wenn sie Schnappschüsse der eigenen Füße in der Klatschpresse sieht.

Christina Hendricks: Warum versteckt sie ihre sexy Kurven?

Denn, ganz ehrlich, liebe Kate: Angesichts dieser furchteinflößenden Bilder vom „Marie Curie"-Krebs-Charity-Event, das am Dienstag in London stattfand, rollen sich uns die Zehennägel auf!

Video: omg! TV - Britney Spears sprengt ihr Kleid