Couple-Apps: Soziale Netzwerke für Verliebte

Total Digital

Was sich liebt, das chattet. Ein Smiley-Herz per WhatsApp, ein kurzer Plausch im Facebook-Messenger, geteilte Fotos auf Flickr. Bei soviel Programmen und sozialen Netzwerken geht schnell die Übersicht verloren. Abhilfe versprechen spezielle Apps für Pärchen.

Sie heißen Twyxt, Avocado, Between oder Couple und wollen die Beziehung im Smartphone gedeihen lassen. Mit ihnen können zwei Personen sich Nachrichten, Sprach-Memos und Videos schicken, Fotos austauschen, Termine vereinbaren, besondere Momente und sogar Lieblingsfilme festhalten. Alles auf einer Plattform, ohne zwischen verschiedenen Apps wechseln zu müssen. Es sind sozusagen soziale Netzwerke für verliebte Pärchen. Sie unterscheiden sich nur in Kleinigkeiten.

„Couple“ (kostenlos für iOS und Android) sticht besonders mit seinem Snapchat-ähnlichen Fotodienst hervor. Versendete Bilder löschen sich auf Wunsch nach drei, fünf oder zehn Sekunden. Wer möchte, verpasst den Bildern einen besonderen Look mit den eingebauten Filtern. Neben Standard-Funktionen wie Chatten und Terminen kann man dem Partner auch den GPS-Standpunkt mitteilen. Schade: Im Gegensatz zu Fotos lassen sich Text-Nachrichten nicht im Menü „Moments“ archivieren. Dafür kann man auch per Browser auf „Couple“ zugreifen.

„Twyxt“ (kostenlos für iOS und Android) will „Beziehungstagebuch“ sein. Alle Nachrichten und Bilder würden automatisch im Kalender angezeigt und archiviert, wirbt das Startup. So lassen sich Tage und gemeinsame Unternehmungen im Nachhinein zurück verfolgen. „Twyxt“ bietet zahlreiche Statusmeldungen. Gemeinsames Tastendrücken soll virtuelle Küsse darstellen. Wenn es mal nicht so gut läuft, kann man dem Partner mit der „Spank“-Funktion einen virtuellen Klaps verpassen oder mit der „Eiszeit“ die kalte Schulter zeigen. Besonders wichtige Nachrichten können markiert werden, dann werden sie auch an Emails versendet.

Besonders schön aber schlicht kommt „Between“ (kostenlos für iOS und Android) daher. Praktisch ist der Startbildschirm: Dort ist übersichtlich aufgelistet, wo der Partner gerade ist, wie dort das Wetter ist und welche Termine anstehen. Auch mit „Avocado“ (kostenlos für iOS und Android) können Verliebte chatten, Fotos teilen und Termine vereinbaren. Drücken beide Partner das Smartphone an die Brust, vibriert es – eine virtuelle Umarmung. Bei der Kuss-Funktion wird ein Lippen-Symbol auf ein Foto gezaubert. Auch „Avocado“ kann über den Browser aufgerufen werden.

Bei den Nutzern kommen die Pärchen-Apps übrigens erstaunlich gut an. Mit ihnen ist man allein zu zweit, auch wenn man sich gerade nicht nahe ist.