Blutige Eskalation vor Wrestling-Traumduell

Martin Hoffmann
Chris Jericho (l.) trifft am 4. Januar bei NJPW Wrestle Kingdom auf Kenny Omega

Das am heißesten erwartete Wrestling-Duell außerhalb von WWE rückt näher - und die Japan-Liga NJPW macht auf blutige Art und Weise Appetit darauf.

Der langjährige WWE-Star Chris Jericho und sein Gegner Kenny Omega, für viele der derzeit beste Showkämpfer der Welt, sind sich in den vergangenen beiden Tagen erstmals von Angesicht zu Angesicht begegnet. Und sofort ging es brutal und heftig zur Sache.

Chris Jericho mit Überraschungs-Attacke

Los ging es am Sonntag in Fukuoka bei der finalen Show der World Tag League, bei dem Jericho einen unangekündigten Überraschungsauftritt hinlegte.

Jericho meldete sich zunächst von der Videoleinwand aus bei Omega, stand dann jedoch plötzlich persönlich im Ring und ging auf den "Cleaner" los.


Er verpasste Omega mehrfach seine Spezialaktion, den Codebreaker, und schlug ihn mit dessen IWGP-US-Titelgürtel blutig. Auch ein Ringrichter und der Kommentator Don Callis wurden von Jericho attackiert.

Kenny Omega schlägt bei Pressekonferenz zurück

Omegas Rache folgte am Tag darauf, als er Jericho am Tag darauf bei einer Pressekonferenz attackierte. Im Lauf einer wilden Prügelei wehrte sich Jericho, indem er mit dem PK-Tisch nach Omega warf.


Nachdem die beiden Streithähne getrennt wurden, stieß Jericho noch wüste Drohungen gegen Omega aus - er versprach einen "richtigen Kampf" anstelle einer Technik-Vorführung und dass er Omegas NJPW-Karriere beenden würde. Kurioser Schlussakkord: Jericho riss einem Journalisten den Schreibblock aus der Hand und notierte diese Ankündigung auch schriftlich.

Alles Show, versteht sich - von Wrestling-Fans weltweit aber begeistert aufgesogen: Für sie gilt das Duell der beiden Kanadier als "Dream Match".

Der 47 Jahre alte Jericho und der 13 Jahre jüngere Omega begegnen sich am 4. Januar bei Wrestle Kingdom 12, dem Jahreshöhepunkt von New Japan. Für den derzeit vertraglosen Jericho ist es sein erstes Match außerhalb von WWE seit 18 Jahren.