Blutorangensaft strömt durch die Straßen einer russischen Stadt

Flüsse aus Blutorangensaft in den Straßen von Lebedjan: Einen Tag nach dem Einsturz eines Lagerhauses, in dem 28 Millionen Liter Saft lagerten, haben die russischen Behörden Ermittlungen aufgenommen. Tonnen von Saft hätten sich über die Stadt ergossen und sich durch die Straßen den Weg in den Don gesucht, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.