Der BMW X7 ist ein Riese mit maximalem Luxus

Der BMW X7 ist ab Mai zu Preisen ab 84.300 Euro zu haben. Foto: BMW

BMW legt bei seinen SUV noch einen drauf. Die Bayern verkaufen jetzt erstmals auch einen X7 - und versprechen maximalen Luxus auch bei der Landpartie. Denn die Sieben im Typenkürzel trägt der Koloss nicht ohne Grund.

Berlin (dpa-infocom) - Als Antwort auf Erfolgsmodelle wie den Mercedes GLS, den Range Rover und den Cadillac Escalade runden die Bayern in diesem Frühjahr ihr SUV-Programm mit einem X7 nach oben ab. Das neue Flaggschiff der X-Familie kommt im Mai in den Handel und soll mindestens 84.300 Euro kosten.

Für einen Aufpreis von nominell rund 15.000 Euro gegenüber dem technisch eng verwandten X5 gibt es 25 Zentimeter mehr Auto und deutlich mehr Ausstattung, die wiederum den Zuschlag am Ende relativiert. Vor allem aber hat der X7 mehr Status und Statur: 5,15 Meter lang und mit einer riesigen Niere am Bug, gibt er ein Dickschiff, das man beim besten Willen nicht übersehen kann.

Platz in Hülle und Fülle

Innen bietet der X7 dem Format entsprechend Platz in Hülle und Fülle. Dafür hat BMW den Radstand noch einmal um 13 Zentimeter auf jetzt 3,11 Meter vergrößert. Diesen Raum nutzen die Bayern für drei Reihen, die tatsächlich bis zu sieben vollwertige Sitze bieten.

Während man die optionalen Sitze sechs und sieben im X5 eigentlich nur Kindern zumuten kann, sind die serienmäßigen Sessel im Heck des X7 durchaus auch für Erwachsene geeignet. Selbst der Zustieg ist halbwegs komfortabel, weil die Türausschnitte riesig sind und das hohe Dach genügend Kopffreiheit bietet.

In der zweiten Reihe fährt man besser

Am bequemsten sitzt man allerdings in der zweiten Reihe - erst recht, wenn man die Dreierbank für 660 Euro gegen die beiden Einzelsitze austauscht. Die sind bequemer als der Fernsehsessel daheim, natürlich beheizt und vielfach elektrisch so verstellbar, dass die Beinfreiheit im besten Fall größer ist als bei einem langen 7er.

Luxusliner und Lastenträger

Aber der X7 trägt seinen Namen nicht nur wegen der Zahl der Sitzplätze, sondern versteht sich als 7er unter den SUV - und lässt sich entsprechend feudal ausstatten: Sämtliche Sitze lassen sich elektrisch verstellen und versenken, so dass aus bescheidenen 326 Litern Kofferraum bei voller Bestuhlung schrittweise bis zu 2120 Liter werden. So bietet der Geländewagen hinter seiner geteilten Heckklappe mehr Stauraum als jeder andere BMW.

Es gibt Lack und Leder satt, am Panoramadach funkeln auf Wunsch tausende LED-Punkte und für die Bedienelemente kann man Kristallglas bestellen. Dass dadurch schnell Aufpreise zusammenkommen, für die andere ganze Autos kaufen, kennt man ja schon vom normalen 7er.

Vorne ein Vertrauter

Während hinten alles neu ist, fühlt sich der X7 vorne vergleichsweise vertraut an, denn er übernimmt die Ausstattung und das Ambiente des X5. Das gilt für die digitalen Instrumente und das Infotainment mit Gesten- und Sprachsteuerung sowie Online-Zugang genauso wie für die beheizten Cupholder. Und das gilt auch für die vielen Assistenzsysteme, die dem autonomen Fahren so nah kommen, wie es der Gesetzgeber erlaubt.

Motoren wie im X5

Auch die Motoren kennt man vom X5. In Deutschland gibt es den 7er unter den SUV deshalb ausschließlich mit drei Liter großen Sechszylindern. Der Benziner im X7 40i leistet 250 kW/340 PS und der Diesel kommt als 30d auf 195 kW/265 PS oder als M50d auf 294 kW/400PS. Der X7 fährt selbst mit dem drehmomentschwachen Benziner sehr ordentlich, wirkt aber deutlich handlicher als er eigentlich ist.

Fahren wie im Fünfer

Nichts auszusetzen gibt es am Fahrverhalten, für das die Bayern tief in die Trickkiste gegriffen haben. Für Ruhe und Gelassenheit wie im 7er sorgen eine aktive Wanksteuerung und eine Luftfederung, die das gesamte Fahrzeug um insgesamt neun Zentimeter zum bequemeren Einsteigen absenken und für abenteuerliche Geländefahrten anheben kann. Und dafür, dass der Riese halbwegs handlich und agil in den Kurven ist und sich anfühlt wie ein Fünfer, gibt es einen hecklastigen Allrad, eine elektronisch geregelte Differentialsperre und eine Hinterachslenkung.

Fazit: Spät aber gewaltig

BMW ist spät dran mit dem X7 und hat Konkurrenten wie dem Mercedes GLS das Feld lange alleine überlassen, doch dafür kommen die Bayern gewaltig: Der X7 ist ein Riese und bietet jede Menge Platz. Mit seinen Extras fährt er besser als die in die Jahre gekommene Konkurrenz und bietet auch den meisten Luxus. So schließt er die Lücke zu Autos wie dem Bentley Bentayga am besten.


Datenblatt: BMW X7 40i

Motor und Antrieb: Reihensechszylinder-Turbo-Benzindirekteinspritzer
Hubraum: 2998 ccm
Max. Leistung: 250 kW/340 PS bei 5500 - 6500 U/min
Max. Drehmoment: 450 Nm bei 1500 - 5200 U/min
Antrieb: Allradantrieb
Getriebe: Achtgang- Automatik


Maße und Gewichte
Länge: 5151 mm
Breite: 2000 mm
Höhe: 1805 mm
Radstand: 3105 mm
Leergewicht: 2320 kg
Zuladung: 835 kg
Kofferraumvolumen: 326-2120 Liter


Fahrdaten
Höchstgeschwindigkeit: 245 km/h
Beschleunigung 0-100 km/h: 6,1 s
Durchschnittsverbrauch: 8,9 Liter/100 km
Reichweite: 950 km
CO2-Emission: 198 g/km
Kraftstoff: Super
Schadstoffklasse: Eu6D temp
Energieeffizienzklasse: B


Kosten
Basispreis des BMW X7 (30d): 84 300 Euro
Grundpreis des BMW X7 40i: 86 300 Euro
Typklassen: k.A.
Kfz-Steuer: 266 Euro/Jahr


Wichtige Serienausstattung
Sicherheit: Sieben Airbags, Spurhalteassistent, automatische Notbremse
Komfort: Klimaautomatik, dritte Sitzreihe, elektrisch verstellbare Sitze.
Spritspartechnik: Start-Stopp-Automatik


Alle Daten laut Hersteller, GDV, Schwacke

  • Ehemalige Seenotretterin Carola Rackete ruft zu zivilem Ungehorsam auf
    Nachrichten
    AFP

    Ehemalige Seenotretterin Carola Rackete ruft zu zivilem Ungehorsam auf

    Die ehemalige Kapitänin des Rettungsschiffs "Sea Watch 3", Carola Rackete, hat zu zivilem Ungehorsam aufgerufen, um sich gegen das bestehende politische System zu stellen. Ziviler Ungehorsam sei "sehr notwendig", sagte Rackete den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" (Sonntagsausgaben). Es würden derzeit politische Entscheidungen mit katastrophalen Folgen getroffen werden.

  • Trauer um Gerd Baltus - Vom Theater zum Erfolg in Serie(n)
    Nachrichten
    dpa

    Trauer um Gerd Baltus - Vom Theater zum Erfolg in Serie(n)

    Von der Bühne wandte sich Gerd Baltus ab, konzentrierte sich lieber ganz aufs Fernsehen - und wurde zu einem der meistbeschäftigten TV-Schauspieler. Im Alter von 87 Jahren ist er jetzt gestorben.Von der Buhne wandte sich Gerd Baltus ab, konzentrierte sich lieber ganz aufs Fernsehen - und wurde zu einem der meistbeschaftigten TV-Schauspieler. Im Alter von 87 Jahren ist er jetzt gestorben.

  • Nachrichten
    AFP

    Mindestlohn und Hartz-IV-Sätze steigen - und der Kassenbon wird Pflicht

    Für viele Verbraucher ändern sich im kommenden Jahr zentrale Ansprüche - wenn auch teilweise nur um wenige Euro. An anderen Stellen wie auf der Stromrechnung könnte es teurer werden. Wichtige Änderungen im Überblick:

  • Augsburg: Hunderte bei Trauerfeier für getöteten 49-Jährigen
    Nachrichten
    dpa

    Augsburg: Hunderte bei Trauerfeier für getöteten 49-Jährigen

    Neusäß (dpa) - Hunderte Menschen haben am Vormittag von dem bei einer gewaltsamen Auseinandersetzung in Augsburg getöteten 49-Jährigen Abschied genommen.

  • US-Verteidigungsminister kritisiert "Schmarotzer" innerhalb der Nato
    Nachrichten
    AFP

    US-Verteidigungsminister kritisiert "Schmarotzer" innerhalb der Nato

    US-Verteidigungsminister Mark Esper hat die Forderung Washingtons nach höheren Verteidigungsausgaben der Nato-Mitglieder verteidigt und eine "Schmarotzer"-Mentalität der europäischen Staaten kritisiert. Die Nato könne sich keine "Schmarotzer" erlauben, sagte Esper am Freitag. Das Bündnis beruhe "auf gegenseitigem Respekt, gemeinsamen Werten und der Bereitschaft, dafür zu kämpfen". Es dürfe "keine Rabatte" geben, fügte er hinzu.

  • Syphilis bleibt Problem in Deutschland
    Nachrichten
    dpa

    Syphilis bleibt Problem in Deutschland

    Berlin (dpa) - In Deutschland stecken sich weiterhin mehr als 7000 Menschen pro Jahr mit Syphilis an. Das geht aus den jüngsten Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) für das Jahr 2018 vor.

  • Unesco streicht Aalster Karneval von Weltkulturerbeliste
    Nachrichten
    AFP

    Unesco streicht Aalster Karneval von Weltkulturerbeliste

    Die Unesco hat den jährlichen Karnevalsumzug der belgischen Stadt Aalst von der Liste des Immateriellen Kulturerbes gestrichen. Der beispiellose Schritt erfolge wegen wiederholter "rassistischer und antisemitischer Darstellungen" bei dem Umzug, teilte der Unesco-Ausschuss für das Immaterielle Erbe am Freitag nach einer Sitzung in Bogotá mit. Bereits Anfang des Monats hatte der Aalster Bürgermeister Christoph D'Haese den Verzicht seiner Stadt auf den Welterbestatus erklärt.

  • Merkel wirbt für gezielte Anwerbung ausländischer Fachkräfte
    Nachrichten
    AFP

    Merkel wirbt für gezielte Anwerbung ausländischer Fachkräfte

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat im Vorfeld des Fachkräfteeinwanderungsgipfels der Bundesregierung für die gezielte Gewinnung von Fachkräften auch außerhalb der EU geworben. "Ohne ausreichend Fachkräfte kann ein Wirtschaftsstandort nicht erfolgreich sein", sagte Merkel in ihrer am Samstag veröffentlichten wöchentlichen Videobotschaft. Zugleich gebe es "viele Handwerker und Betriebe, die händeringend Fachkräfte suchen".

  • Gänsehaut-Tanz bei "Dancing on Ice": Joey Heindle ehrt verstorbene Roxette-Sängerin
    Nachrichten
    Teleschau

    Gänsehaut-Tanz bei "Dancing on Ice": Joey Heindle ehrt verstorbene Roxette-Sängerin

    Das SAT.1-Promi-Eislaufen drehte in der Vorschlussrunde. Joey Heindle kreierte einen Gänsehautmoment und Nadine Angerer einen neuen Sprung. Ginge es bei "Dancing on Ice" nach Humor, hätte die "eislaufende Waschbürste aus der Autowaschanlage" sicher das Finale erreicht.

  • Kinder am Bildschirm: Ach komm, nur die eine Folge noch!
    Nachrichten
    ZEIT ONLINE

    Kinder am Bildschirm: Ach komm, nur die eine Folge noch!

    Schlechte Augen, Hyperaktivität, Sprachprobleme: Immer wieder heißt es, Smartphones und Tablets würden Kindern schaden. Was Studien dazu sagen

  • CDU-Politiker auf Neonazi-Demo: Grüne fordern Reaktion
    Nachrichten
    dpa

    CDU-Politiker auf Neonazi-Demo: Grüne fordern Reaktion

    Magdeburg (dpa) - Die Grünen in Sachsen-Anhalt haben im Fall des bei einer Neonazi-Demo als Ordner aufgetretenen CDU-Kreispolitikers Robert Möritz ihren Koalitionspartner zum Handeln aufgefordert.

  • Reunion bei den "Grease"-Stars John Travolta und Olivia Newton-John
    Nachrichten
    spot on news

    Reunion bei den "Grease"-Stars John Travolta und Olivia Newton-John

    John Travolta und Olivia Newton-John ließen kürzlich den Film "Grease" wiederaufleben, als sie in die Kostüme ihrer ehemaligen Rollen schlüpften.

  • Russischer Mega-Atom-Eisbrecher beendet Testfahrt in der Arktis
    AFP Deutschland

    Russischer Mega-Atom-Eisbrecher beendet Testfahrt in der Arktis

    Der russische Atom-Eisbrecher "Arktika" wird als weltweit größter seiner Art beworben - nun hat er seine Testfahrt in der Arktis beendet. Ab 2020 soll er vor allem Flüssiggas nach Südostasien transportieren. Die Fahrt durch die kalten Regionen ist kürzer als die bisherigen Routen.

  • Mehr Kontrolle und Überwachung: Waffenrecht wird verschärft
    Nachrichten
    dpa

    Mehr Kontrolle und Überwachung: Waffenrecht wird verschärft

    Mit einer schärferen Kontrolle des legalen Waffenbesitzes in Deutschland wollen die Regierungsparteien für mehr Sicherheit sorgen. Dass Extremisten keine Waffen haben sollen, ist im Bundestag Konsens. Über den richtigen Weg gibt es Streit bis zur letzten Minute.Mit einer scharferen Kontrolle des legalen Waffenbesitzes in Deutschland wollen die Regierungsparteien fur mehr Sicherheit sorgen. Dass Extremisten keine Waffen haben sollen, ist im Bundestag Konsens. Über den richtigen Weg gibt es Streit bis zur letzten Minute.

  • TV-Helden: Das machen die 80er-Kultstars heute
    Teleschau

    TV-Helden: Das machen die 80er-Kultstars heute

    Sie waren das A-Team, Colt Seavers, MacGyver und Sonny Crockett: Was machen die Darsteller der 80er-TV-Helden heute?

  • Russischer atombetriebener Eisbrecher beendet Testfahrt in der Arktis
    Nachrichten
    AFP

    Russischer atombetriebener Eisbrecher beendet Testfahrt in der Arktis

    Der atombetriebene russische Eisbrecher "Arktika" ist am Samstag nach einer zweitägigen Probefahrt in den Hafen von St. Petersburg zurückgekehrt. Auf der Fahrt seien die Funktions- und Manövrierfähigkeit des Schiffes getestet worden, teilte das Unternehmen Atomflot mit, das die russische Eisbrecherflotte betreibt. Nach Angaben des Herstellers kann das als größter atombetriebener Eisbrecher der Welt beworbene Schiff bis zu 2,80 Meter dickes Eis brechen.

  • Hilfsorganisation: Vier Entführungsopfer in Nigeria von Dschihadisten ermordet
    Nachrichten
    AFP

    Hilfsorganisation: Vier Entführungsopfer in Nigeria von Dschihadisten ermordet

    Dschihadisten im Nordosten Nigerias haben nach Angaben der Hilfsorganisation Aktion gegen den Hunger vier Geiseln hingerichtet. Die bewaffnete Gruppe habe die Geiseln am 18. Juli in ihre Gewalt gebracht, teilte die Organisation am Freitag mit. Sie forderte die sofortige Freilassung des letzten noch lebenden Entführungsopfers.

  • Kommunistische Partei Chinas: Die Ideologen sind zurück
    Nachrichten
    ZEIT ONLINE

    Kommunistische Partei Chinas: Die Ideologen sind zurück

    Experimentierfreude und Weltoffenheit waren der Garant für Chinas wirtschaftlichen Aufstieg. Das ist vorbei: Heute dominieren Konformität, Patriotismus und Zentralismus.

  • Chile beginnt mit Identifizierung der Opfer von Flugzeugunglück
    Nachrichten
    AFP

    Chile beginnt mit Identifizierung der Opfer von Flugzeugunglück

    Chilenische Behörden haben mit der Identifizierung der Opfer des Absturzes einer Militärmaschine begonnen. Menschliche Überreste, die aus dem Flugzeugwrack geborgen werden konnten, wurden am Freitag in eine Militärbasis in Punta Arenas geflogen, wie Journalisten der Nachrichtenagentur AFP beobachteten. Zuvor waren 39 Verwandte von elf der Unglücksopfer aus der Hauptstadt Santiago nach Punta Arenas gebracht worden, um DNA-Proben abzugeben.

  • Walter-Borjans: Firmenerben und Top-Verdiener mehr besteuern
    Nachrichten
    dpa

    Walter-Borjans: Firmenerben und Top-Verdiener mehr besteuern

    Wie soll die neue, linkere Politik der SPD konkret aussehen? Der neue Parteivorsitzende Norbert Walter-Borjans hat da so seine Vorstellungen - zum Beispiel einen höheren Spitzensteuersatz.Wie soll die neue, linkere Politik der SPD konkret aussehen? Der neue Parteivorsitzende Norbert Walter-Borjans hat da so seine Vorstellungen - zum Beispiel einen hoheren Spitzensteuersatz.

  • Der gefährlichste Auftritt der Staffel? Dieser Kandidat schaffte es spektakulär ins "Supertalent"-Finale!
    Nachrichten
    Teleschau

    Der gefährlichste Auftritt der Staffel? Dieser Kandidat schaffte es spektakulär ins "Supertalent"-Finale!

    In einer Woche läuft die finale Show von "Das Supertalent". Welche zwölf Kandidaten schafften am Ende den Sprung ins große Finale? So viel sei verraten: Ein Weltrekordhalter ist nicht dabei. Der andere schon.

  • Historische Schande: Diese Serie arbeitet den Horror der Colonia Dignidad auf
    Nachrichten
    Teleschau

    Historische Schande: Diese Serie arbeitet den Horror der Colonia Dignidad auf

    Das neue Joyn-Original "Dignity" über die christliche Sekte Colonia Dignidad präsentiert sich als ambitionierte Serie an historischer Stätte. Als Krimi funktioniert die internationale Produktion gut, an anderer Stelle hätte man sich aber mehr Konsequenz gewünscht.

  • Was Kinder sich zu Weihnachten wünschen
    Nachrichten
    dpa

    Was Kinder sich zu Weihnachten wünschen

    Puppen, Rollschuhe, Malstifte: Auf den Wunschzetteln vieler Kinder stehen traditionelle Geschenke nach wie vor ganz oben. Häufig wünschen die Kleinen sich zu Weihnachten jedoch auch Dinge, die man nicht mit Geld kaufen kann.Puppen, Rollschuhe, Malstifte: Auf den Wunschzetteln vieler Kinder stehen traditionelle Geschenke nach wie vor ganz oben. Haufig wunschen die Kleinen sich zu Weihnachten jedoch auch Dinge, die man nicht mit Geld kaufen kann.

  • Pompeo warnt Iran nach Raketenangriffen auf Militärbasen im Irak
    Nachrichten
    AFP

    Pompeo warnt Iran nach Raketenangriffen auf Militärbasen im Irak

    Nach mehreren Raketenangriffen auf irakische Militäranlagen mit US-Streitkräften hat US-Außenminister Mike Pompeo den Iran gewarnt. Für jeden Angriff des Iran oder seiner Verbündeten, der US-Interessen schade, müsse Teheran mit einer "entschlossenen" Reaktion rechnen, erklärte Pompeo am Freitag. Der Iran müsse "die Souveränität seiner Nachbarn respektieren" und sofort die Unterstützung Dritter im Irak und in der Region einstellen, forderte Pompeo.

  • NRW-Ministerpräsident Laschet tritt im "Tatort" auf
    Nachrichten
    AFP

    NRW-Ministerpräsident Laschet tritt im "Tatort" auf

    Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet hat sich unter die Schauspieler begeben: In der "Tatort"-Folge "Das Team" spielt Laschet bei einem Gastauftritt sich selbst, wie die "Bild am Sonntag" berichtete. "Das war ein aufregender Drehtag, auch mit Nervosität und mit viel Respekt vor den Profis am Set", sagte der CDU-Politiker der Zeitung. Ausstrahlungstermin ist der 1. Januar 2020.