Bobpiloten verpassen Sieg - Frauen mit Dreifacherfolg

Die deutschen Bob-Piloten haben in Altenberg den nächsten Weltcup-Erfolg verpasst, sich zwei Wochen vor WM-Auftakt aber in guter Form präsentiert. Beim Sieg des Briten Brad Hall im Viererbob fuhr Christoph Hafer auf Rang zwei, Johannes Lochner wurde einen Tag nach seinem Erfolg im Zweier Dritter. Der angeschlagene Doppel-Olympiasieger Francesco Friedrich rundete auf Rang vier das gute Gesamtergebnis ab. Die deutschen Frauen feierten beim Sieg von Lisa Buckwitz den nächsten Dreifacherfolg.

Der erfolgsverwöhnte Friedrich, der wegen eines Muskelfaserrisses im Adduktorenbereich insbesondere beim Start gehandicapt ist, verpasste nach einer Steigerung im zweiten Lauf das Podest nur um 26 Hundertstel Sekunden. Hafer (+0,09) und Lochner (+0,26) verteidigten in Durchgang zwei ihre Positionen, kamen an Hall, der seinen zweiten Saisonsieg im Viererbob feierte, aber nicht mehr vorbei.

"Wir sind einfach megaglücklich, dass wir den Platz halten konnten und auch, dass dann der beste Deutsche rausspringt", sagte Hafer, während Friedrich haderte: "Wir haben uns im ersten Lauf ein bisschen verpokert. Aber im Rennsport gewinnen eben auch mal die anderen, und dann freut man sich für die genauso mit", so der Dominator der vergangenen Jahre.

Die deutschen Bob-Pilotinnen hatten zuvor an gleicher Stelle ihren Dreifachtriumph von Winterberg vergoldet und das Podium erneut unter sich ausgemacht. Buckwitz (Oberhof) überraschte dabei mit ihrem ersten Weltcupsieg als Pilotin vor Kim Kalicki (Wiesbaden/+0,12 Sekunden) und Olympiasiegerin Laura Nolte (Winterberg/+0,38). Die Gesamtweltcup-Führende Kaillie Humphries (USA) fuhr zeitgleich mit Nolte auf Rang drei.

"Wir können mit unserer Performance sehr zufrieden sein", sagte Buckwitz nach ihrem Debütsieg: "Ich bin solide runtergefahren, obwohl es vielleicht noch ein bisschen besser hätte sein können."

Der letzte Formtest für die deutschen Bob-Pilotinnen und -Piloten vor der WM in St. Moritz (28. Januar bis 4. Februar) findet am kommenden Wochenende ebenfalls in Altenberg statt. Beim "Race in Race" werden im Mono-, Zweierbob und Viererbob dann nicht nur Weltcuppunkte, sondern auch die EM-Titel vergeben.