Bodyshaming-Wahnsinn: Lena Dunham steht zu ihrem Körper

Bodyshaming-Wahnsinn: Lena Dunham steht zu ihrem Körper

Lena Dunham liebt ihren Körper, auch wenn er nicht der Norm entspricht. Dennoch hat die "Girls"-Darstellerin nun abgenommen, was prompt dazu führte, dass Menschen in den sozialen Netzwerken ihr vorwarfen, sie unterwerfe sich damit dem Schönheitsdiktat. Dies dementierte die 30-Jährige nun scharf.

Auf Instagram ließ es sich Lena Dunham nicht nehmen, eine knallharte Ansage zu machen. "Ich glaube, ich habe es über die vergangenen Jahre ziemlich klar gemacht, dass es mir vollkommen egal ist, was irgendjemand über meinen Körper denkt. Ich bin mit Kleidergröße 46 über rote Teppiche gelaufen. Ich habe Sexszenen gedreht mit Narben, nur wenige Tage nach der OP", mit diesen Worten eröffnet die Schauspielerin einen Instagram-Post, in welchem sie sich den Frust von der Seele schreibt.

Darin stellt sie klar, dass sie ihren Körper voll und ganz akzeptiert und sicher nicht mit gesunder Ernährung und Sport begonnen habe, um sich den gängigen Schönheitsidealen zu unterwerfen. Vielmehr habe ihr gewichtsverlust gesundheitliche Gründe. Denn Lena Dunham leidet an Endometriose, einer gutartigen Wucherung der Gebärmutterschleimhaut. "Also mein Gewichtsverlust ist kein Triumph und es ist auch kein Zeichen, dass ich den Stimmen der Hater nachgegeben habe. Mein Körper gehört zu MIR", erklärt Lena Dunham, bevor sie zu guter Letzt auch Folgendes zu bedenken gibt: "Ich weigere mich, diese sinnlosen Vorher-Nachher-Bilder zu feiern. Haben wir denn keine dringenderen Nachrichten, denen wir unsere Aufmerksamkeit schenken sollten?"

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen