Bolsonaro ernennt evangelikalen Pastor zum Bildungsminister

·Lesedauer: 1 Min.
Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro

Brasiliens Staatschef Jair Bolsonaro hat den evangelikalen Pastor Milton Ribeiro zum neuen Bildungsminister ernannt. Bolsonaro gab seine Entscheidung für den bisherigen Berater in der Ethikkommission des Präsidenten am Freitag (Ortszeit) im Online-Dienst Facebook bekannt. Örtlichen Medien zufolge hatten Evangelikalen-Verbände zuvor massiv für Ribeiro geworden. Es ist bereits die vierte Personalrochade im Bildungsministerium seit Bolsonaros Amtsantritt vor anderthalb Jahren.

Der 62-jährige Ribeiro löst Carlos Alberto Decotelli ab, der Anfang des Monats nach nur fünf Tagen im Amt zurückgetreten war. Zuvor war bekannt geworden, dass er in seinem Lebenslauf falsche Angaben über seine berufliche Laufbahn gemacht hatte. Vor Decotelli hatte der umstrittene Politiker Abraham Weintraub das Bildungsministerium geleitet, der immer wieder mit rassistischen Kommentaren aufgefallen war.

Zu Ribeiros ersten Aufgaben wird die Organisation der Wiederöffnung der Schulen inmitten der Corona-Pandemie gehören. Brasilien ist nach den USA das am zweitschwersten von der Pandemie betroffene Land der Welt. 1,8 Millionen Menschen in dem Land haben sich nach offiziellen Angaben mit dem Erreger Sars-CoV-2 angesteckt, mehr als 70.000 Menschen starben. Auch bei Bolsonaro selbst wurde eine Corona-Infektion nachgewiesen.