Bombenexplosionen und Brandanschläge erschüttern Süden Thailands

Mehr als 20 zeitgleiche Bombenexplosionen und Brandanschläge haben am Freitag den Süden Thailands erschüttert. Die nächtlichen Anschläge führten zu massiven Stromausfällen in der muslimisch geprägten Region, es gab aber keine Opfer, wie die Armee mitteilte. Mehr als 50 Strommasten seien von Explosionen getroffen worden, außerdem seien Reifen angezündet worden. Armeesprecher Pramote Prom-in sprach von insgesamt 23 Anschlägen in mehreren Provinzen.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen