Bonnie Tyler: Ruhestand? Nein, danke!

·Lesedauer: 1 Min.

Bonnie Tyler hat nicht vor, sich jemals von der Musik zu verabschieden.

Die 70-jährige Sängerin schaffte 1976 mit ihrer Single ‚Lost in France‘ den großen Durchbruch. Es folgten zahlreiche Hits wie ‚It’s a Heartache’ und ‚Total Eclipse of the Heart'. Im Gespräch mit dem ‚The Lady’-Magazin reflektiert die Künstlerin nun über ihre erfolgreiche Musikkarriere und welche Pläne sie für die Zukunft hat.

„Es machte mir nichts aus, 40, 50 oder 60 zu sein. Aber 70! Ich bekomme diese Worte kaum aus meinem Mund. Es fühlt sich an, als würde ich über jemand anderen sprechen“, gesteht sie. „Ich war in den Jahren vor dem Lockdown wahnsinnig beschäftigt. Rückblickend war es zu viel. Jetzt möchte ich mir mehr Zeit für Urlaub in Portugal und Zeit in Mumbles nehmen.“

Das bedeutet jedoch nicht, dass sich Bonnie von ihrer Karriere verabschieden will. „Ich mag, was ich tue. Ich mache es nicht wegen des Geldes. Ich liebe es, aufzutreten. Und ich habe meine Band und meine Crew vermisst. Auf der Bühne zu stehen, liegt in meiner DNA“, stellt die Britin klar. „Das ganze Reisen lohnt sich für diese paar Stunden vor meinen Fans. Es hat mir das wundervollste Leben beschert. Ich schätze mich eine sehr glückliche Frau."

Bonnie Tyler credit:Bang Showbiz
Bonnie Tyler credit:Bang Showbiz
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.