Bootsunglück vor den Galapagos-Inseln: Behörden geben Entwarnung

Vor den Galapagos-Inseln im Pazifik ist ein Boot mit rund 7500 Liter Diesel-Kraftstoff an Bord gesunken. Das Unglück ereignete sich nach Angaben des ecuadorianischen Umweltministeriums am Samstagmorgen vor der Insel Santa Cruz. Die Behörden gaben aber Entwarnung, die Schäden seien "gering".

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.