"Bordsteinschwalbe!" - Silvia Wollny entsetzt vom Outfit ihrer Jüngsten

Christina Raftery

"Sie soll wieder so sein, wie sie mal war", seufzt Silvia Wollny. Aber ihre heftig pubertierende Jüngste Loredana (16) denkt nicht daran. Zu sehr nervt ihre Mutter mit ihrer ständigen Einmischung - besonders, wenn es um Loredanas ersten Freund Rocco geht.

Nicht mal eine Schüssel Cornflakes am Bett akzeptiert Loredana noch: "Ich bin in einem Alter, wo du mich nicht mehr bemuttern musst", erklärte das 16jährige Wollny-Nesthäkchen ihrer Mutter in der aktuellen Folge von "Die Wollnys" (RTLZWEI). Diese machte die Ablehnung fassungslos: "Was ist los mit dir? Du hast mir doch sonst immer alles erzählt?" Tja, dafür gibt es in Loredanas Leben nun andere - allen voran ihren neuen Freund Rocco. "Das Ganze hat auf freundschaftlicher Basis angefangen", erklärte sie das zarte Pflänzchen ihrer ersten großen Liebe: "Dann ist mehr daraus geworden, und jetzt sind wir schon drei Monate megaglücklich."

"Die Wollnys": Große Sorgen um Tochter Estefania

Nun gilt es vor allem, sich für den Herzensmenschen hübsch zu machen: Zum geplanten Nachmittagsdate fiel Loredanas Wahl auf einen äußerst knappen Jumpsuit mit Spitzenoberteil zum Binden. "Nun kuck dir mal dat Kind an!", lautete Silvias Kommentar: "Du siehst aus wie Schluppjupp. Ich glaub, ich strick dir mal nen Rollkragenpullover!" Keine Frage für die entsetzte Mutter: Ein längeres Outfit musste her und der auffällige Lippenstift natürlich ab. Loredanas Argument, sie müsse sich in dem freizügigen Gewand vor allem selbst gefallen, ließ Silvia nicht gelten: "Willst du als Schwalbe übern Bordstein hüpfen? Nee, ich muss dich schützen: Du bist doch mein Mädscheeen."

"Die Wollnys": Vertrauensbruch bei Estefania und Loredana?

"Voll übertrieben", fand Loredana die "ständige Überwachung". Dazu schienen auch ihre Schwestern Estefania und Sarafina ("Freu dich, dass es der Mama nicht egal ist") auf Silvias Seite zu stehen. "Vielleicht würde ich meine Tochter so auch nicht vor die Tür lassen", überlegte Estefania. Obwohl: "Mich hat Mama damit früher auch genervt", ließ sie die ungleich größere Reife ihrer 18 Jahre sprechen. "Du bist halt die Jüngste, damit ist es für sie sicher einen Tick schlimmer." - "Du brichst unseren Bro Code", warf Loredana darauf ihrer normalerweise Hauptvertrauten vor.

Dennoch traf Estefania den Nagel auf den Kopf: Silvia plagen tatsächlich heftige Verlustängste: "Loredana hat jetzt ihren ersten Freund - klar, dass ich mir als Mutter da Gedanken mache." - "Loslassen" sei daher das Gebot der Stunde: Das versuchte ihr nicht nur Lebensgefährte Harald ("Wir waren früher doch auch so") dringend zu empfehlen. Ein schwieriges Unterfangen für Silvia, hatte sie mit ihrer Jüngsten doch bislang - zumindest in ihren Augen - etwas "Heiliges": "Wir haben immer versucht, hintereinander zu stehen." Deshalb fordert sie von ihrer Tochter etwas für Kinder universell Unmögliches: "Sie muss mich als Mutter auch verstehen."

Mama Silvia will's genau wissen: "Küsst ihr euch schon auf den Mund?"

Doch Loredana wollte sich partout auf kein Gespräch über ihre junge Beziehung einlassen. "Küsst ihr euch schon auf den Mund?", "Was hat Rocco so vor im Leben?" und "Wollt ihr mal Familie?": Hätte Silvia ihre Tochter nicht zum Zwangs-Haarefärben verpflichtet, wäre diese angesichts der mütterlichen Wissbegier schon über alle Berge. "Loredana soll verstehen, dass sie mit all ihren Problemen zu mir kommen kann", erklärte Silvia. Die Teenagerin wollte aber lieber weg, und zwar zum Spaziergang mit ihrem Freund.

Strenges Regiment beim Homeschooling: ”Die Wollnys” in Zeiten von Corona

Zurück blieb eine frustrierte Silvia Wollny, die ihre Gedanken in einem wehmütigen Brief an die aufmüpfige Tochter formulierte. Tags darauf musste sich Loredana nämlich einer Fuß-OP unterziehen - die beste Gelegenheit, in sich zu gehen und die Worte ihrer fürsorglichen Mutter zu lesen. Und tatsächlich: Loredana, die nicht wollte, dass Silvia sie dorthin begleitet, vermisste sie im Krankenhaus ganz schrecklich. Und so bleibt bei allen Jumpsuit-Alleingängen erst mal die beiderseitige liebevolle Erkenntnis: "Du wirst immer mein kleines Mädchen bleiben."

VIDEO: Silvia Wollny flippt aus