Boris Becker muss ins Gefängnis: So reagieren Promis und Twitter-User

·Freie Autorin

Es ist offiziell: Boris Becker muss in den Knast! Der einstige Tennisstar ist von einem Londoner Gericht am Freitag zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. So reagieren andere Promis und Twitter-User auf das Urteil.

Boris Becker muss ins Gefängnis (Bild: REUTERS/John Sibley)
Boris Becker muss ins Gefängnis (Bild: REUTERS/John Sibley)

Boris Becker hatte Vermögen im Wert von mehr als einer Million Euro in seinem Insolvenzverfahren nicht offengelegt. Die Jury am Southwark Crown Court hatten Becker deshalb vor drei Wochen in vier von 24 Anklagepunkten für schuldig befunden. Nun wurde er von einem Londoner Gericht zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Davon muss der 54-Jährige die Hälfte absitzen, bevor er den Rest auf Bewährung in Freiheit verbringen darf, wie Richterin Deborah Taylor am Southwark Crown Court entschied. Becker wurde am Freitag umgehend in Gewahrsam genommen. Er hat nun 28 Tage Zeit, um gegen das Urteil Rechtsmittel einzulegen.

So reagieren die Promis auf das Urteil

Nach seiner Verurteilung erhält Boris Becker viel Anteilnahme von anderen Prominenten. "Für den Menschen Boris tut es mir leid", sagte etwa der frühere Fußballmanager Reiner Calmund in der "Bild". "Boris hat die härtesten Matches überstanden. Ich wünsche ihm, dass er auch diese Zeit meistert." Der Deutsche Tennis Bund (DTB) will weiter zu dem dreimaligen Wimbledon-Sieger halten: "Wir nehmen das Urteil mit Respekt und Bedauern zur Kenntnis und wünschen ihm alles Gute für die nächste Zeit", sagte Verbandspräsident Dietloff von Arnim am Freitag in München. "Wir stehen an seiner Seite."

"Boris Becker war unser aller Idol", sagte Modedesigner Harald Glööckler der "Bild". "Egal, ob man mit Tennis etwas anfangen konnte oder nicht, hat man sich damit beschäftigt. Er wurde regelrecht in den Himmel gehoben – und nun der Absturz ins Unendliche." TV-Moderatorin Verona Pooth wünschte Becker ebenfalls viel Kraft.

Becker-Reaktionen: "Der letzte Mensch, der ins Gefängnis gehört"

"Boris Becker ist seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil der deutschen Tennisfamilie. Seine Verdienste sind und bleiben einzigartig", erklärte DTB-Präsident von Arnim. Becker habe im Tennis national und international Großes geleistet. "Zuletzt unterstützte er den Deutschen Tennis Bund als Head of Men's Tennis im Leistungs- und Jugendsportbereich und erwies sich in dieser Zeit als große Bereicherung und Förderer unseres Sports."

Beckers Tochter zeigt sich fassungslos

Boris Beckers Tochter Anna Ermakowa will ihren Vater im Gefängnis besuchen (Bild: Gisela Schober/Getty Images for WMF)
Boris Beckers Tochter Anna Ermakowa will ihren Vater im Gefängnis besuchen (Bild: Gisela Schober/Getty Images for WMF)

Beckers Tochter Anna Ermakova zeigte sich nach dem Urteil im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung fassungslos. "Ich bin wirklich in einem Schock, dass mein Vater zu zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt worden ist", sagte sie. "Ich werde ihn unterstützen, und ich werde ihn besuchen, wann immer ich kann. Ich hoffe, das wird dann ein bisschen helfen, die Zeit zu überstehen."

Die Reaktionen im Netz

Baden-Württembergs Finanzminister Danyal Bayaz (Grüne) schrieb bei Twitter, über den Fall Boris Becker: "Rechtsstaatlich richtig und konsequent". Zugleich ergänzte er: "Sportgeschichtlich eine Tragödie".

Jörg Kachelmann schrieb: "2,5 Jahre für #BorisBecker. Ich hätte ihm gewünscht, dass ihm das erspart bleibt. Ich hoffe, dass alle seine Nächsten weiter zu ihm halten."

Die Meinung der Twitter-User sind unterschiedlich:

Leute freuen sich, wenn ein Sportler der nicht der intelligenteste ist, ins Gefängnis muss. Sind aber blind dafür, dass sie von Politikern regiert werden, die dort viel eher hingehören.

Mir tut er leid.

Ich habe Mitleid mit #BorisBecker Und ja. Das meine ich ernst.

Was ich hier lese ist nur," ich hoffe es wäre ihm erspart geblieben", aber er hat Steuern hinterzogen, Leute hinterzieht ihr mal Steuern , ihr würdet 5 Jahre bekommen. Er ist noch gut davon gekommen.

"Bin ich schon drin?“

Dass #BorisBecker für das, was er getan hat, geradestehen muss - keine Frage. Aber diese Häme, die sich hier allenthalben breitmacht, ist mal wieder so "typisch deutsch" ...

#BorisBecker hat einen Fehler gemacht und wird dafür bestraft. In Deutschland landen Menschen im Gefängnis, weil sie die Fahrkarte nicht bezahlen konnten.

Ist mir egal was aus #BorisBecker wird. Er hatte viele Jahre Zeit seine Finanziellen Dinge in Ordnung zu bringen. Nun muss er eventuell mit Konsequenzen rechnen. Wie so ein ganz normaler Bürger, wer hätte das gedacht, Boris jedenfalls nicht.

Wenn #BorisBecker aus dem Knast kommt, hat er eine große Karriere beim #FCBayern vor sich.

VIDEO: Boris Becker: Trophäen und Affären, Grand-Slams und Prozesse

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.