Boris Becker: Silvester am Strand

Boris Becker credit:Bang Showbiz
Boris Becker credit:Bang Showbiz

Boris Becker verbrachte Silvester am Strand.

Erst einige Tage ist es her, dass der einstige Wimbledon-Sieger aus der Haft in England entlassen und nach Deutschland abgeschoben wurde. Zuvor hatte er einige Monate wegen Insolvenzverschleppung im Gefängnis gesessen. Pünktlich zum Weihnachtsfest durfte der Ex-Tennisprofi dann in sein Heimatland ausreisen, wo seine Mutter Elvira bereits auf ihn wartete, um die Feiertage gemeinsam zu verbringen. Doch kurz nach Weihnachten brauchte Becker, der zuletzt in einem exklusiven SAT.1-Interview über seine Zeit hinter Gittern ausgepackt hatte, offensichtlich schon wieder eine Auszeit vom Medienrummel. Zum Jahreswechsel flog er deshalb nach São Tomé, von wo aus er seinen Followern eine Neujahrsansprache schickte.

Und in der kurzen Videobotschaft, aufgenommen vor einer paradiesischen Kulisse am Strand der Urlaubsinsel, machte Becker deutlich, dass die Haftzeit ihn offenbar ziemlich mitgenommen hat. „An alle meine Lieben und die Menschen, die mich respektieren und die in der schweren Zeit zu mir standen, in dem wohl schwersten Jahr meines Lebens“, so Becker auf Social Media, „ich bin daraus stärker herausgekommen. Meine mentale Gesundheit ist besser als jemals zuvor, aber ohne die Hilfe, Liebe und Unterstützung so vieler Menschen hätte ich es nicht geschafft.“