Brand in neuer Berliner U-Bahnstation an Rotem Rathaus

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht

Im Anfang Dezember eröffneten Berliner U-Bahnhof "Rotes Rathaus" ist am Montag ein Brand ausgebrochen. An der Unterseite eines Zugs sei ein Lüfter in Brand geraten, sagte ein Feuerwehrsprecher. Rund 70 Feuerwehrleute waren im Einsatz, der Brand konnte schnell gelöscht werden. Zwei Menschen wurden vor Ort von einem Notarzt betreut, einer von ihnen wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

Der Zug befand sich zum Zeitpunkt des Feuers in einem für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Bereich des Bahnhofs. Auch befanden sich zum Zeitpunkt des Brands keine Passagiere in der U-Bahn. Die Brandursache war zunächst unklar.

Am Samstag war auf der U-Bahnlinie 9 im Süden Berlins ein Feuer ausgebrochen. Wegen dabei entstandener Kabelschäden bleibt der U-Bahnverkehr auf der Linie voraussichtlich noch bis Sonntag unterbrochen.

fho/cfm