Nach Brand im Technikraum: Bahnhof Zoo noch länger vom Regionalverkehr abgehängt

Einsatzkräfte am 31. Dezember 2017 während des Brands am Bahnhof Zoo

Fernzüge halten schon länger nicht mehr am Bahnhof Zoologischer Garten, doch seit Jahresbeginn fahren dort auch Regionalzüge ohne Stopp durch. Und das wird wohl auch noch längere Zeit so bleiben.

Zwar hat die Deutsche Bahn das Ziel ausgegeben, dass ab 28. Februar wieder Regionalzüge am wichtigsten Bahnhof in der City West halten. "Doch versprechen kann ich das im Moment nicht", sagt Alexander Kaczmarek, Konzern-Bevollmächtigter der Bahn für Berlin, der Berliner Morgenpost. Es gebe inzwischen zwar eine technische Lösung, um den Regionalbahnsteig zumindest provisorisch in Betrieb zu nehmen. Doch bislang stehe dafür eine behördliche Genehmigung aus, so Kaczmarek.

Bei einem Feuer am Silvestertag auf einer Baustelle war, wie berichtet, auch ein Technikraum am Bahnhof Zoo in Brand geraten. Dabei wurden auch in erheblichem Umfang Kommunikations- und Stromkabel zerstört oder schwer beschädigt. Betroffen sind insbesondere Kabelverbindungen zu Bahnsteigen, Anzeigetafeln und Lautsprechern. Der Brandort befindet sich in dem Teil des Bahnhofs, der seit Monaten aufwendig saniert wird. Die S-Bahn, die mit eigenem Stromnetz versorgt werden, war von den Ausfällen nicht unmittelbar betroffen, die Züge können weiterhin am Bahnhof Zoo halten. Allerdings ist auf dem S-Bahnsteig seit Jahresbeginn die Fahrgastinformation und die Lautsprecheranlage ausgefallen.

Am Fern- und Regionalbahnsteig sind die Probleme jedoch gravierender. Insbesondere das Fehlen der Beleuchtung verhindert bislang eine Wiederinb...

Lesen Sie hier weiter!