Brandsätze auf Asylunterkunft in Brandenburg geschleudert

Auf eine Asylunterkunft im brandenburgischen Kremmen ist ein Brandanschlag verübt worden. Unbekannte warfen in der Nacht zum Samstag zwei Molotowcocktails auf das eingezäunte Gelände, wie die Polizei mitteilte

Auf eine Asylunterkunft im brandenburgischen Kremmen ist ein Brandanschlag verübt worden. Unbekannte warfen in der Nacht zum Samstag zwei Molotowcocktails auf das eingezäunte Gelände, wie die Polizei mitteilte. Verletzte habe es nicht gegeben. Die Polizei gründete eine Sonderermittlungsgruppe zu dem Fall.

Die beiden Brandsätze landeten den Angaben zufolge auf einer Rasenfläche und einem Gehweg. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes hätten einen Molotowcocktail sofort löschen können, der zweite Brandsatz entzündete sich demnach nicht. Die aus mehreren Gebäuden bestehende Asylunterkunft ist seit vergangenem Oktober in Betrieb.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen