Brasilien jetzt an fünfter Stelle bei Zahl der Corona-Toten

Beisetzung eines Corona-Opfers in Rio de Janeiro

In Brasilien ist die Zahl der Todesopfer durch das neuartige Coronavirus auf knapp 28.000 gestiegen. Das südamerikanische Land steht damit nun bei der Zahl der Corona-Toten weltweit an fünfter Stelle. Innerhalb von 24 Stunden wurden 1124 weitere Todesfälle durch das Virus registriert, wie das Gesundheitsministerium in Brasília am Freitag (Ortszeit) mitteilte.

Mit knapp 27.000 Fällen wurde zudem eine Rekordzahl neu registrierter Infektionen erreicht. Insgesamt infizierten sich in Brasilien nach Ministeriumsangaben bislang mindestens 465.000 Menschen. Damit steht das Land bei der Zahl der registrierten Fälle im internationalen Vergleich an zweiter Stelle nach den USA.

Experten gehen davon aus, dass die tatsächliche Zahl der Corona-Infektionen in Brasilien bis zu 15-mal höher ist als die offizielle Statistik angibt, da bislang nicht flächendeckend auf das Virus getestet wird.