Brasilien: Künstler kreiert Tribut für die Opfer des Staudammbruchs

Bei dem Schlammlawinenunglück starben 2019 270 Menschen, 4 werden bis heute noch vermisst.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.