Brasilien verzeichnet zweiten Tag in Folge Rekordzahl von Corona-Toten

·Lesedauer: 1 Min.
Trauernde auf einem Friedhof in Manaus

Brasilien hat mit mehr als 1900 Corona-Todesfällen den zweiten Tag in Folge einen neuen Höchststand verzeichnet. Die Gesundheitsbehörden des südamerikanischen Landes meldeten am Mittwoch (Ortszeit) 1910 Todesfälle durch Covid-19 binnen 24 Stunden. Damit stieg die Zahl der seit dem Beginn der Pandemie in Brasilien gemeldeten Corona-Todesfälle auf 259.271. Mehr Corona-Tote gibt es nur in den USA.

"Erstmals seit dem Beginn der Pandemie sehen wir eine Verschlechterung der Lage im gesamten Land", teilte das staatliche Gesundheitsinstitut Fiocruz vor der Veröffentlichung der Zahlen mit. "Die Situation ist alarmierend." Am Vortag hatten die Behörden mit 1641 Todesfällen binnen eines Tages bereits einen traurigen Rekord vermeldet.

Ursache für den jüngsten Anstieg der Infektionen sind nach Ansicht von Experten unter anderem die Feiern zum brasilianischen Karneval. Zwar gelten in einzelnen brasilianischen Bundesstaaten und Großstädten Versammlungsverbote. Landesweite Ausgangsbeschränkungen wie in anderen Ländern gibt es aber nicht.

Brasiliens rechtsradikaler Staatschef Jair Bolsonaro steht wegen seines Umgangs mit der Pandemie seit langem in der Kritik. Er hatte die Gefahr durch das Coronavirus seit dem Beginn der Pandemie heruntergespielt. Zuletzt stellte er auch den Nutzen von Impfungen in Frage.

fwe