Brasiliens Kulturstaatssekretär tritt nach Goebbels-Rede zurück

Der Kulturstaatssekretär des rechtsextremen brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro ist nach einem Skandal um eine mit Zitaten von Nazi-Propagandachef Joseph Goebbels gespickte Rede zurückgetreten. Angesichts des "bedauernswerten Zwischenfalls" habe er seinen Rücktritt eingereicht, um Bolsonaro "zu schützen", erklärte Kulturstaatssekretär Roberto Alvim am Freitag. Kurz darauf bestätigte der Präsident Alvims Rücktritt und erklärte, dessen "unglückliche Äußerungen" hätten es unmöglich gemacht, ihn weiter im Amt zu halten.