Brasiliens Präsident nach zwei Tagen aus Krankenhaus entlassen

·Lesedauer: 1 Min.
Bolsonaro vor Reportern nach seiner Krankenhausentlassung (AFP/NELSON ALMEIDA)

Zwei Tage nach seiner Einlieferung wegen eines Darmverschlusses hat Brasiliens rechtsradikaler Präsident Jair Bolsonaro das Krankenhaus wieder verlassen. "Ich kann jetzt gehen. Vielen Dank an alle", schrieb Bolsonaro am Mittwoch in einer kurzen Twitter-Nachricht zu einem Foto, auf dem er mit dem Ärzteteam zu sehen war.

Der 66-Jährige war am Montag wegen eines Darmverschlusses ins Krankenhaus in São Paulo eingeliefert worden. Zuvor war er bereits im vergangenen Juli wegen Darmverschlusses behandelt worden. Seitdem ein Angreifer ihm im September 2018 bei einem Wahlkampfauftritt ein Messer in den Unterleib gerammt hatte, musste er bereits viermal wegen der Folgen operiert werden.

ao/gt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.