"Brauche sie nicht noch mal": Kritik an Kiras Menü

So sieht sie aus, die Jakobsmuschel auf kandierter Schwarzwurzel in Beurre blanc mit Safran und Kaviar. Eine Kreation, wie sie Jacqueline (links) und Johannes noch nie zuvor gegessen haben.
So sieht sie aus, die Jakobsmuschel auf kandierter Schwarzwurzel in Beurre blanc mit Safran und Kaviar. Eine Kreation, wie sie Jacqueline (links) und Johannes noch nie zuvor gegessen haben.

Eingefleischten "Dinner"-Fans kommt Kira wohl bekannt vor: Zum 18. Geburtstag der VOX-Kochshow gewann sie eine Wildcard. Und nun steht tatsächlich das Kamerateam vor ihrer Tür: "Jetzt bin ich doch ganz aufgeregt. Mist!" Kira arbeitet in einer Hausverwaltung, kann aber noch mehr: "Ich bin anerkannte Weinberaterin für deutsche Weinanbaugebiete." Das zeigt sich in der Tischdeko sowie in der Weinauswahl.

In Bremen wohnt sie mit Kater Merlot und ihrer Tochter Kim (19) in einer "Mädchen-WG", in der noch Platz für einen netten Herren wäre. Ein bisschen Angst hat Kira vor fiesen Kommentaren und plädiert für einen freundlichen, respektvollen Umgang miteinander. Nettes darf gerne sein, aber "haste nichts zu sagen, musst du auch nichts negativ kommentieren". Trotzdem sind die sozialen Medien die Inspirationsquelle für Kiras Drei-Gänge-Menü: "Die Vorspeise ist nachgekocht nach einem Bild." Und bis Bild und Geschmack gepasst haben, brauchte es mehrere Kochversuche.

"Wir trinken eigentlich nur spanische Weine", verkündet Lars (54), der heute Geburtstag hat, seine Präferenzen angesichts der vielen Weinkorken auf dem Tisch. "Deutsche Weine ist nicht meins." Ob Kira ihn vielleicht doch überzeugen kann? Vor dem ersten Gang schenkt sie einen Cuvée aus Rheinhessen ein. "Weißwein ist ok, aber mit Rotwein bin ich gespannt", lässt sich Lars überraschen.

"Wie bei Mama": Lob für Kiras "Das perfekte Dinner"-Menü

"Ich habe mir gewünscht, dass ich in dieser Woche eine Jakobsmuschel esse", geht für Nicole (47) heute ein kulinarisches To-Do in Erfüllung. Dann steht die Muschel auch schon auf dem Tisch, auf kandierter Schwarzwurzel in Beurre blanc mit Safran und Kaviar. Lars und Nicole fiebern ihrer Muschel-Premiere entgegen, doch der Wow-Effekt bleibt aus. Lars hatte sich mehr Geschmack erwartet: "Jakobsmuschel wird jetzt nicht mein 'favorite'." Einmal probieren war ok, aber "ich brauche sie nicht noch mal". Ein Lob gibt's trotzdem: "Die Weißweinsoße, die war der Hammer."

Dann sollen die Gäste die Bremer Stadtmusikanten malen. Johannes (36) findet die Idee ja ganz nett, aber "es wird natürlich so ein bisschen aufgezwungen". Anfangs zögert auch Lars, aber "wenn man erst mal anfängt zu malen und kommt dann in Rage, dann macht das echt Spaß".

Derweil in der Küche: "Das ist Robbi", kennt Kira den Namen des Galloway-Rindes, das sie nun zu Schicht-Rouladen mit Klößen und Rotkraut verarbeitet. Die Inspiration holte sich Kira ebenfalls bei Instagram. "Schmeckt wie bei Mama", findet Lars. Vor allem der Rotkohl mit Sternanis begeistert. Nicole ist anderes gewöhnt: "Also meine Mutter macht einen besseren Rotkohl."

"Das perfekte Dinner": "Also lecker ist anders, ne?"

Als Dessert hat sich Kira Cheesecake ohne Boden und mit Pistazien-Eis überlegt. Letzteres wird leider nicht recht fest. Die kreative Dekoration soll die wilde Fahrt darstellen. Nicole findet die Erklärung zum modern anmutenden Kunstwerk hilfreich: "Dann habe ich das auch erkannt." Leider läuft das Eis davon, "aber der Geschmack ist sehr gut", findet Jacqueline (31). Zum Abschluss gibt's noch einen Kräuterschnaps. "Also lecker ist anders, ne?", hätte Jacqueline auf diese Komponente gerne verzichtet.

"Das Timing fand ich ehrlich gesagt zu schnell", hätte sich Lars insgesamt gerne mehr Zeit zum Genießen gelassen. Kira war immerhin zweieinhalb Stunden früher mit allem durch als er selbst am Vorabend. Mit 31 Punkten reiht sich die heutige Gastgeberin hinter Lars ein.

]]>