Braune Schilder an den Autobahnen: Was bedeuten sie eigentlich?

Willy Flemmer
·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

Die Autobahnen sind gespickt mit allerlei Verkehrszeichen. Dazu gehören auch die braunen Tafeln mit weißer Schrift. Was bedeuten die eigentlich?

road sign valley "Siebenmuhlental" at freeway, german Autobahn
Eine der "Bereicherungen" für die deutschen Autobahn-Fahrer: Eine braune Tafel weist auf eine Sehenswürdigkeit hin. (Bild: Getty Images)

Blaue Schilder mit weißer Schrift gehören zum Erscheinungsbild deutscher Autobahnen. Hin und wieder begegnen den Fahrern an den Seiten der Fahrbahnen aber auch braune Tafeln mit weißer Beschriftung. Was hat es mit diesen Verkehrszeichen eigentlich auf sich?

Touristische Angebote für die Fahrer

Die Schilder werden nicht zentral erfasst. Kein Mensch weiß also, wie viele es davon hierzulande auf den Autobahnen gibt. Der Tourismusforscher Sven Groß von der Hochschule Harz hat im Rahmen einer Studie insgesamt 3.400 Tafel gezählt, wie das Reisemagazin Travelbook berichtet. Sie enthielten rund 1.800 Motive. Besonders viele Schilder gibt es in Bayern, nämlich mehr als 800.

Tourismus und Reise sind die Stichworte, die zu Sinn und Zweck der Verkehrszeichen führen. Es handelt sich sozusagen um Einladungen an die Fahrer, die Sehenswürdigkeit einer jeweiligen Ortschaft zu besichtigen. Diese können sein: Kultur- und Baudenkmäler, Welterbestätten der UNESCO, Naturschutzgebiete und Erholungsangebote aber auch ganze Regionen wie das "Metropol Ruhr" mit mehr als 50 sehenswürdigen Städten.

Sonne blendet: So reagieren Autofahrer richtig

Für den ADAC sind die braun-weißen Tafeln eine "Bereicherung", die "das lange Autofahren auflockern". Sie böten "Heimatkunde im Vorüberfahren". Nicht alle Autofahrer fahren vorüber, einige nehmen das Besichtigungsangebot tatsächlich wahr. Der Automobil-Club verweist auf die Studie der Hochschule Harz. Demnach folgt jeder sechste Fahrer mindestens einmal den Hinweisen auf den Tafeln.

Eine Gefahr etwa durch Ablenkung stellen die Schilder laut ADAC nicht dar. Grund sind unter anderem die strengen, bundesweit geltenden Richtlinien, an die sich die zuständigen Bundesländer halten müssen. Genau vorgegeben sind die Abmessungen der Tafeln sowie der Abstand zueinander und den anderen Schildern. Hinzu kommt die besondere braune Grundfarbe. Die könne jeder Fahrer, meint der Automobil-Club, von den anderen Verkehrszeichen unterscheiden.

VIDEO: "Dead End": Bewohner von Altenheim lässt Verkehrsschild entfernen