Brautpaar findet kein Personal für seine Hochzeit - wegen dieser Bedingung

Jennifer Caprarella
Freie Autorin

Ein Paar in Großbritannien sucht dringend Service-Personal für seine anstehende Hochzeit, und noch kann sich jeder für den Job bewerben, denn bislang hatten die beiden kein Glück. Grundvoraussetzung: Alle Mitarbeiter müssen bei der Arbeit nackt sein.

Wenn Brautpaar und Gäste nackt sind, sollen auch diejenigen, die den Champagner ausschenken, nicht angezogen sein (Symbolbild: Getty Images)

Bei Braut und Bräutigam handelt es sich nämlich um überzeugte FKK-Anhänger, die auch am schönsten Tag ihres Lebens keinerlei Kleidung am Leib tragen oder auch nur sehen wollen. Sowohl sie als auch ihre 30 Gäste werden die Hochzeit also vollkommen nackt feiern.

Alles, außer gewöhnlich: 10 skurrile Jobs, die einfach jeder machen will

Genau das erwarten sie auch von den vier Kellnern und zwei Barkeepern, die für das leibliche Wohl der Gäste sorgen sollen. “Wir hatten ursprünglich überlegt, bekleidetes Personal bei der Hochzeit zu haben, aber wir fühlen uns in der Gegenwart von bekleideten Menschen nicht wohl. Wieso sollten wir uns also an diesem besonderen Tag in unserem Leben unwohl fühlen?” erklärte das Paar in dem Gesuch auf der Personalvermittlungsseite “Bark.com”.

Niemand will den Job

Ihr Vorhaben entpuppte sich dabei als echte Herausforderung. Während sämtliche Gäste offenbar kein Problem mit der Nackthochzeit haben – alle Freunde und Verwandte “zelebrieren die Freikörperkultur voll und ganz” – hätten bereits drei Service-Teams abgesagt. Das letzte habe sogar ursprünglich zugesagt, sei aber kurzfristig wieder abgesprungen.

08/15-Fotos waren gestern: Skurriler Vaping-Trend erobert Hochzeiten

Nun rückt der Hochzeitstag immer näher, und in ihrer Not stellt das Paar – abgesehen von der Nacktheitsklausel natürlich – kaum noch Bedingungen an das Personal. “Uns ist mittlerweile sogar egal, ob sie Erfahrung im Service-Bereich haben, solange sie sich professionell und freundlich verhalten”, schreiben sie.

Da die Hochzeit bereits am 2. Oktober stattfindet und die Anforderungen “ungewöhnlich” sind, wie das Paar zugibt, ist es bereit, einen überdurchschnittlichen Stundenlohn von 30 Pfund (etwa 34 Euro) zu bezahlen. Wer sich also in der Nähe von Berkshire in England befindet, sich etwas dazuverdienen will und wenig – bis gar kein – Schamgefühl besitzt, kann sich gerne bewerben.

Video: Es geht noch schräger als eine Nackthochzeit