Brennender Rettungswagen explodiert - Feuerwehrleute zu Boden gerissen

·Lesedauer: 1 Min.
Feuerwehrmann im Einsatz (in Großbritannien)

Ein brennender Rettungswagen hat in Bad Segeberg einen dramatischen Polizeieinsatz ausgelöst. Der auf einem Parkplatz in Brand geratene Wagen sei während der Löscharbeiten plötzlich explodiert - möglicherweise wegen mitgeführter Sauerstoffflaschen, teilte die Feuerwehr am Montag mit. Mehrere Feuerwehrleute seien zu Boden gerissen worden, Trümmerteile hätten sich im Umkreis von mehreren Metern verteilt und an umliegenden Gebäuden seien Fensterscheiben zu Bruch gegangen.

Verletzte gab es den Angaben zufolge nicht. 16 Menschen seien vorsorglich im Krankenhaus untersucht worden, sie seien dann aber wieder entlassen worden. Das Feuer sei nach etwa einer halben Stunden gelöscht worden, erklärte die Feuerwehr. Warum der Wagen in Brand geriet und welchen Schaden das Feuer anrichtete, stand zunächst noch nicht fest.

pw/mid

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.