EU-Austritt Großbritanniens : Merkel warnt Briten vor Illusionen über Brexit

Merkel will England nach Brexit nicht gleichen Rechte wie Mitgliedsstaaten einräumen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor dem EU-Sondergipfel am Samstag eine harte Linie für die Brexit-Verhandlungen mit Großbritannien angekündigt. „Ein Drittstaat, und das wird Großbritannien künftig sein, kann nicht über die gleichen oder gar noch bessere Rechte verfügen wie ein Mitglied der EU“, sagte Merkel am Donnerstag in einer Regierungserklärung im Bundestag. Darüber herrsche in der verbleibenden EU der 27 große Einigkeit.

„Ich habe das Gefühl, dass sich darüber einige in Großbritannien noch Illusionen machen“, sagte Merkel weiter. Aus ihrer Sicht gehe es in den Verhandlungen von Seiten der EU in erster Linie darum, „die Interessen unserer Bürger zu wahren“. Dabei gehe es auch um die etwa 100 000 Deutschen, die in Großbritannien leben und sich jetzt Sorgen um ihren künftigen Status dort machten. Die Bundesregierung werde sich dafür einsetzen, „so schnell wie möglich Planungssicherheit zu erzielen“ und...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen