Brigitte Macron in den Weihnachtsferien an Covid-19 erkrankt

·Lesedauer: 1 Min.
Brigitte und Emmanuel Macron

Brigitte Macron, die Frau des französischen Präsidenten, hat vor dem Jahresende eine leichte Covid-19-Erkrankung durchgemacht. Wie ihr Büro am Samstag mitteilte, wurde die 67-Jährige am 24. Dezember positiv auf das Covid-19-Virus getestet. Zwei Tests am 30. und 31. Dezember seien dann bereits wieder negativ ausgefallen.

Die Informationen über die Erkrankung der Frau Macrons seien erst mit Zeitverzögerung herausgegeben worden, weil ihre Auftritte in der Öffentlichkeit durch die Erkrankung nicht beeinträchtigt worden seien, erklärte das Büro weiter. Frau Macron habe ihre Aktivitäten am 4. Januar wie geplant wieder aufgenommen.

Mitte Dezember war auch Präsident Emmanuel Macron positiv auf Covid-19 getestet worden. Er hatte sich nach der Diagnose am 17. Dezember für eine Woche zur Selbstisolation in eine Residenz in der Nähe von Paris begeben, während seine Frau sich im Pariser Elysée-Palast aufhielt.

ao/ck