Brite und Belarussin auf russischem Weltraumbahnhof in Kasachstan festgenommen

Weltraumbahnhof Baikonur (AFP/Handout) (Handout)

Auf dem Gelände des russischen Weltraumbahnhofs Baikonur in Kasachstan sind nach Behördenangaben ein verdächtiger Brite und eine Belarussin festgenommen worden. Die Beiden seien "im Gebiet der Startrampe 112" gefasst worden, erklärte der Chef der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos, Dmitri Rogosin, am Samstagabend im Onlinedienst Telegram.

Die Verdächtigen seien in die Innenbehörde von Baikonur gebracht worden, die Ermittlungen liefen. Die Beiden stünden im Verdacht, "illegale Aktionen" vorbereitet zu haben, erklärte Rogosin. Details nannte der Roskosmos-Chef nicht.

gt

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.