Britin bringt in Spanien 6,2 Kilo schweres Baby zur Welt

1 / 2

Über sechs Kilogramm wiegendes Baby

Eine Frau aus Großbritannien hat in Spanien ein 6,2 Kilogramm schweres Baby zur Welt gebracht. Es sei "das größte Baby, das jemals in Spanien auf natürlichem Weg zur Welt kam", erklärte das Krankenhaus. Mutter und Kind seien wohlauf

Eine Britin hat ohne Kaiserschnitt ein mehr als sechs Kilogramm schweres Baby zur Welt gebracht. Maxime Marin gebar in den frühen Morgenstunden in der Mittelmeerstadt Denia ein 6,2 Kilo schweres Mädchen, wie das Krankenhaus Marina Salud bekanntgab. Es sei "das größte Baby, das jemals in Spanien auf natürlichem Weg zur Welt kam", erklärte das Krankenhaus. Mutter und Kind seien wohlauf.

Größere Babys werden meist mit einem Kaiserschnitt entbunden. Die 40-jährige Mutter brauchte jedoch den Angaben zufolge nicht einmal eine Periduralanästhesie (PDA) zur Linderung des Geburtsschmerzes.

Laut der Mitteilung hatte die Britin, die mit ihrem kolumbianischen Mann in Spanien lebt, nicht damit gerechnet, dass ihre Tochter Maria Lorena "so groß" sein würde. Leichtgewichte waren allerdings auch ihre drei anderen Kinder bei der Geburt nicht: Alle brachten mindestens als 4,5 Kilogramm auf die Waage.