Britische Regierung reicht Antrag für EU-Austritt in Brüssel ein

Britische Regierung reicht Brexit-Antrag ein

Neun Monate nach dem Brexit-Votum beantragt die britische Regierung am Mittwoch offiziell den Austritt aus der EU. Premierministerin Theresa May will mit einem Brief an EU-Ratspräsident Donald Tusk Artikel 50 des EU-Vertrags auslösen. Dieser sieht eine zweijährige Verhandlungsfrist für den Austritt aus der EU vor. Für 13.30 Uhr (MESZ) ist eine Rede Mays im Londoner Parlament geplant.

Tusk will den 27 anderen Mitgliedstaaten innerhalb von 48 Stunden nach Eingang des britischen Antrags einen Entwurf mit Richtlinien für die Brexit-Verhandlungen vorlegen. Die eigentlichen Verhandlungen könnten dann vier bis sechs Wochen nach Eingang des Antrags beginnen. Die Briten hatten am 23. Juni 2016 mehrheitlich für den EU-Austritt gestimmt. Das Vereinigte Königreich ist der erst Mitgliedstaat, der die EU verlässt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen