Britisches Parlament beschäftigt sich erneut mit dem Brexit

Das britische Unterhaus

Das britische Parlament nimmt am Dienstag seine Beratungen über den Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union wieder auf. Der Beginn der Parlamentsdebatte ist für 15.30 Uhr (MEZ) angekündigt. Am 20. Dezember votierte das Parlament mit 358 gegen 234 Stimmen für das von Premierminister Boris Johnson ausgehandelte Brexit-Abkommen. Der Brexit soll zum 31. Januar vollzogen werden. Dann beginnt eine Übergangsphase, in der Großbritannien im EU-Binnenmarkt und in der Zollunion bleibt.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen will am Mittwoch zu einem Gespräch mit Johnson nach London reisen. Der Brexit ist eine der Prioritäten der kroatischen EU-Ratspräsidentschaft, die am 1. Januar begonnen hat.