Brutaler Übergriff in Hamburg: Urlaubsflirt endet für Frau (39) in Martyrium

Er brach ihr die Knochen, würgte sie bis zur Bewusstlosigkeit, rasierte ihr die Haare ab – und wollte schließlich ihr Geld: Ein Urlaubsflirt mit einem 28-jährigen Mann endete für eine 39-Jährige aus Rahlstedt in einem brutalen Martyrium. Am Dienstag wurde der mutmaßliche Täter festgenommen.

Die Hamburgerin hatte den Mann von den Seychellen während eines Urlaubs in dem Inselstaat kennengelernt und zu sich nach Hause in Hamburg eingeladen. Nach ersten Erkenntnissen eskalierte in...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo