Brutaler Angriff mit Totschlägern: Prügelten Nazis einen Ausländer ins Krankenhaus?

Das Opfer (31) musste an der Wirbelsäule operiert werden.

Bei einem brutalen Angriff sollen drei bislang unbekannte Männer in Eidelstedt einen Ausländer (31) beschimpft, angegriffen und mit Schlägen, Tritten und einem Schlagstock schwer verletzt haben. Die Polizei geht von einem fremdenfeindlich motivierten Überfall aus – und sucht dringend nach Zeugen.

Der 31 Jahre alte Mann sei laut den Beamten in der Nacht zu Sonntag im Bereich Elbgaustraße/Furtweg wegen seiner Herkunft von zwei Männern zunächst beleidigt worden. In Folge dessen stritten die Männer zunächst mit Worten und schließlich mit Fäusten. Ein dritter...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo