Bulgariens Regierungschef Borissow steuert auf Sieg bei Parlamentswahl zu

·Lesedauer: 1 Min.
Mann vor Borissow-Wahlplakat

In Bulgarien wird am Sonntag ein neues Parlament gewählt - Regierungschef Bojko Borissow kann auf eine weitere Amtszeit hoffen. In letzten Umfragen vor dem Urnengang lag seine konservative Partei Gerb (Bürger für eine europäische Entwicklung Bulgariens) mit 28 Prozent in Führung, gefolgt von den oppositionellen Sozialisten mit rund 20 Prozent. Dritte Kraft dürfte eine neue populistische Formation des Sängers und Fernsehmoderators Slawi Trifonow werden.

Borissow ist seit 2009 fast durchgängig an der Macht. Die erneut guten Aussichten für den 61-jährigen Ex-Leibwächter des letzten kommunistischen Staatschefs Todor Schiwkow bei der jetzigen Wahl kommen eigentlich überraschend: Das EU-Land ist von Korruptionsaffären erschüttert, und das Corona-Krisenmanagement der Regierung steht immer wieder in der Kritik. Die Corona-Lage in Bulgarien ist dramatisch, viele Menschen wollen aus Angst vor einer Ansteckung den Wahllokalen fernbleiben.

jes/yb