Bund der Steuerzahler findet Kohle-Kompromiss "unnötig teuer"

Der Bund der Steuerzahler ist mit der Bund-Länder-Einigung zum Kohleausstieg unzufrieden. "Der nationale Alleingang beim Ausstieg aus der Kohleverstromung wird unnötig teuer", sagte Verbandspräsident Reiner Holznagel der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Online-Ausgabe). "Sinnvoller wäre es, auf das bewährte Instrument des europäischen Zertifikatehandels zu setzen, der schon heute die Energiewirtschaft und damit die Kohleverstromung umfasst."