Bund zieht Zwischenbilanz zu Konzertierter Aktion Pflege

·Lesedauer: 1 Min.
Frau in Seniorenheim in Düsseldorf
Frau in Seniorenheim in Düsseldorf

Die Bundesregierung will am Freitag (13.00 Uhr) Zwischenbilanz zur Konzertierten Aktion Pflege ziehen. Die Initiative war im Sommer 2018 ins Leben gerufen worden, als Ziele wurden mehr Pflegepersonal, mehr Ausbildungsplätze und mehr Geld für die Beschäftigten ausgegeben. Der Zwischenbericht soll Aufschluss über den Fortschritt bei diesen Themen geben.

Die Konzertierten Aktion Pflege war von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sowie Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (beide SPD) gestartet worden. Sie stellen am Freitag auch den Zwischenbericht vor. Der Aktion gehören zudem die Länder sowie Pflegeverbände, Pflege- und Krankenkassen, Betroffenenverbände und die Bundesagentur für Arbeit an.

jp/bk