Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen zu Dortmunder Anschlag

Nach dem Sprengstoffanschlag auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund hat die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe die Ermittlungen übernommen. Das teilte die Anklagebehörde am Mittwoch in Karlsruhe mit. Laut einem Bericht der "Welt" wurde das Bundeskriminalamt (BKA) mit der Ermittlungsarbeit beauftragt. Das BKA habe eine Besondere Aufbauorganisation (BAO) in Berlin errichtet. Die Bundesanwaltschaft will um 14.00 Uhr über den Ermittlungsstand informieren.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen