Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen zu möglichem Auftragsmord an Georgier

Im Fall des möglichen Auftragsmords an einem Georgier in Berlin hat die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen an sich gezogen. "Wir haben das Verfahren übernommen", teilte die Behörde am Mittwoch in Karlsruhe mit. Nach der Tat vom August war ein 49-jähriger Verdächtiger festgenommen worden - es wird seit längerem spekuliert, dass er im Auftrag von russischen staatlichen Stellen gehandelt haben könnte.