Bundesanwaltschaft lässt mutmaßliches IS-Mitglied in Bayern festnehmen

Im bayerischen Kaufbeuren ist ein Iraker festgenommen worden, der in einer Polizeieinheit der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gearbeitet haben soll. Inzwischen sitzt Najem A. M. in Untersuchungshaft. (INA FASSBENDER)
Im bayerischen Kaufbeuren ist ein Iraker festgenommen worden, der in einer Polizeieinheit der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gearbeitet haben soll. Inzwischen sitzt Najem A. M. in Untersuchungshaft. (INA FASSBENDER)

Im bayerischen Kaufbeuren ist ein Iraker festgenommen worden, der in einer Polizeieinheit der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gearbeitet haben soll. Inzwischen sitzt Najem A. M. in Untersuchungshaft, wie die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Donnerstag mitteilte. Er sei der Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung im Ausland dringend verdächtig.

A. M. soll sich demnach spätestens im Dezember 2016 im Irak dem IS angeschlossen haben. Seine Polizeieinheit soll für Festnahmen zuständig gewesen sein. Anfang 2023 sei er nach Deutschland gekommen, hieß es in der Mitteilung weiter. Auch hier habe er sich für Aufträge des IS bereitgehalten, Kontakt zu Gleichgesinnten gepflegt und im Herbst 2500 Dollar vom IS bekommen.

smb/cfm