Bundesgartenschau in Erfurt wird eröffnet

·Lesedauer: 1 Min.
Tulpen

In Erfurt öffnet am Freitag (09.00 Uhr) die Bundesgartenschau ihre Tore. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein (SPD) empfangen im Egapark die ersten Besucher. Wegen der Corona-Lage bleiben zahlreiche Attraktionen und die Gastronomie vorerst geschlossen, auch Veranstaltungen und Konzerte wurden verschoben. Die Tickets können nur vorab online oder im Vorverkauf erworben werden und sind tagesgebunden. Es gilt ein umfassendes Hygiene- und Schutzkonzept.

Geplant ist unter anderem eine Testpflicht, ein konkretes Datum dafür wurde noch nicht genannt. Auf dem Gelände gilt außer in Gebäuden keine Maskenpflicht. Pro Tag dürfen den Veranstaltern zufolge rund 24.000 Besucher auf das etwa 430.000 Quadratmeter große Gelände, das den Egapark und den Petersberg in der Erfurter Innenstadt umfasst. Die Bundesgartenschau dauert bis Anfang Oktober. Die Investitionen belaufen sich auf 184 Millionen Euro.

hex/cfm