Bundesgerichtshof verhandelt über "Bestpreisklausel" bei Booking.com

Logo von Booking.com

Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe verhandelt am Dienstag (09.00 Uhr) zur sogenannten Bestpreisklausel beim Hotel-Buchungsportal Booking.com. Nachdem das Bundeskartellamt eine früher schärfere Regelung gerügt hatte, lockerte Booking.com seine Klausel 2015. Danach dürfen Hotels ihre Zimmer auf der eigenen Homepage nicht billiger anbieten, wohl aber auf anderen Plattformen und telefonisch. Auch dies hatte das Bundeskartellamt untersagt. (Az: KVR 54/20)

 Eine hiergegen gerichtete Klage von Booking.com hatte vor dem Oberlandesgericht Düsseldorf Erfolg. Das Kartellamt rief daraufhin den BGH an.

 xmw/jm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.