Bundesliga: BVB schließt offenbar 300-Millionen-Euro-Deal ab

Vizemeister Borussia Dortmund hat sich nach Informationen der Sport Bild mit Ausrüster Puma auf eine Verlängerung der noch bis 2022 laufenden Zusammenarbeit geeinigt.

Vizemeister Borussia Dortmund hat sich nach Informationen der Sport Bild mit Ausrüster Puma auf eine Verlängerung der noch bis 2022 laufenden Zusammenarbeit geeinigt.

Der neue Vertrag soll demnach einen Zeitraum von zehn Jahren umfassen und dem BVB mehr als 300 Millionen Euro einbringen.

"Wir befinden uns mit Puma in guten und zielführenden Gesprächen, in denen wir uns zuletzt deutlich angenähert haben. Zahlen kommentieren wir nicht. Was ich aber sagen kann: Borussia Dortmund wird einen deutlich werthaltigeren Vertrag abschließen als bisher", sagte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer dem Magazin.

Der neue Vertrag soll ab 2020 gelten. Der Sportartikelhersteller ist bereits seit sieben Jahren Ausrüster der Borussia und zahlte bislang rund zehn Millionen Euro pro Jahr. Diese Summe soll sich künftig verdreifachen.

Mehr bei SPOX: Schürrle zur Eintracht? Berater äußert sich